Home

Gottesdienst zu Ehren der hl. Gertrud von Nivelles, geboren 626 nach Christus und gestorben am 17. März 659 nach Christus.Gertrud von Nivelles ist die Namenspatronin unseres Hauses.

Sie gründete Mitte des 7 Jahrhunderts die Benediktinerinnenabtei in Karlburg in Unterfranken.

Die Abtei war eines der ersten Klöster im mainfränkischen Raum, dass sich besonders um Arme, Kranke und Gebrechliche kümmerte. Nach dem Tod ihrer Mutter leitete Gertrud als Äbtissin von 652 bis zu ihrem Tod die Abtei von Nivelles.

Gertrud war sehr gebildet und setzte sich dafür ein, dass auch Mädchen die Heilige Schrift lesen sollten.

Für irische Wandermönche, die sie in ihr Kloster gerufen hatte, ließ sie ein Spital bauen. So wurde Gertrud bald als "Schutzherrin der Landstraße" bekannt. Die Legende erzählt, dass Schiffsreisende, die mitten auf dem Meer von einem Meeresungeheuer bedroht wurden, die hl. Gertrud im Gebet um Hilfe angefleht hätten. Daraufhin sei das Ungeheuer verschwunden.

Ihr zu Ehren feiern wir jedes Jahr am 17. März einen Gottesdienst in unserer Hauskapelle.

Im Anschluss an unseren Gottesdienst gab es ein gemeinsames festliches Mittagessen mit Bewohnern, Mitarbeitern und Gästen.

Ein herzliches Dankeschön an allen beteiligten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Heidi Manger

 


 

 

­